ICH HABE DAS RECHT

-eine Liste von "Menschenrechten", die jeder/m zustehen-

Virginia Satir, eine bekannte Familientherapeutin, hat für Ihre Arbeit einmal eine Aufstellung der Rechte jedes Menschen angefertigt, die wir uns oftmals selber nicht zugestehen wollen.

Sie können diese Liste z.B. an den Badezimmerspiegel heften, damit Sie sie bei jedem Zähneputzen oder Händewaschen sehen. Ich habe dieses Hilfsmittel 1997 von meiner Psychologin, Frau Lucke, bekommen.

Lesen Sie sich die Liste auch laut vor, damit Sie sich selber hören.

Am Anfang werden Sie sich vielleicht albern vorkommen und denken: "Das stimmt doch so gar nicht."

Achten Sie nicht darauf sondern machen Sie einfach weiter.

Wenn Sie diese Übung regelmäßig durchführen, werden Sie schon nach wenigen Wochen merken, daß Ihnen Ihre Rechte öfter bewußt werden und Sie sich Ihr Recht auch nehmen!

 


1. Ich brauche keine Schuldgefühle zu haben, bloß weil das, was ich tue, sage oder denke, einem anderen nicht gefällt

2. Ich darf wütend sein und meine Wut ausdrücken, solange ich dabei nicht mein Augenmaß verliere.

3. Ich muß nicht die alleinige Verantwortung für Entscheidungen übernehmen, an
denen auch andere beteiligt waren.

4. Ich habe das Recht, "Ich versteh das nicht" oder "Ich weiß es nicht" zu sagen, ohne mir blöd vorzukommen.

5. Ich habe das Recht, "Nein" zu sagen, ohne dabei Schuldgefühle haben zu müssen.


6. Ich muß mich nicht entschuldigen oder rechtfertigen, wenn ich "Nein".. sage.

7. Ich habe das Recht, andere um etwas zu bitten.

8. Ich habe das Recht, Bitten abzuschlagen und zusätzliche Verpflichtungen abzulehnen.

9. Ich habe das Recht, anderen mitzuteilen, wenn ich das Gefühl habe, daß sie mich ungerecht behandeln oder bevormunden.

10. Ich habe das Recht, es anderen mitzuteilen, wenn ihr Verhalten mich irritiert.

11. Ich habe das Recht, Fehler zu machen und für sie die Verantwortung zu tragen. Ich habe das Recht, mich zu täuschen.

12. Ich brauche nicht von allen gemocht, bewundert oder geachtet zu werden für alles was ich tue.